Galerie

Krea-Idee Nr. 16

Material: 

  • allgemein: quadratisches Papier (a. rosa, b. blau, c. orange, d. weiß), Schere, Bleistift, Klebstift 
  • a. Schwein: schwarzen Filzstift; rosa, schwarzes & weißes Papier
  • b. Krümelmonster: schwarzes, braunes & weißes Papier
  • c. Tiger: schwarzer Filzstift; rosa, oranges, schwarzes & weißes Papier
  • d. Einhorn: rosa & weißes Papier, schwarzer Filzstift, farbige Filzstifte 
     

Grundform (für alle Lesezeichen gleich): 

  1. Nimm Dir das quadratische Papier in der Farbe, die Dein Lesezeichen haben soll und lege es vor dir so hin wie auf dem ersten Bild zu sehen. (Die bei den Materialien vorgegebenen Farben sind für die jeweiligen Vorschläge von mir (siehe Anfangsbild). Du kannst aber natürlich auch jede andere Farbe/jedes andere Motiv basteln, Eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.) 
  2. Jetzt faltest Du das Quadrat einmal diagonal in der Mitte, indem Du die obere Ecke auf die untere Ecke legst, sodass ein Dreieck entsteht. 
  3. Im nächsten Schritt faltest Du die linke Ecke zur unteren Spitze hin.
  4. Das gleiche wiederholst Du jetzt auch auf der anderen Seite, sodass Du wieder ein kleineres Quadrat vor Dir liegen hast. 
  5. Die beiden „Flügel“, die Du gerade jeweils in die Mitte gefaltet hast, faltest Du nun wieder zurück, sodass jetzt wieder eine Dreiecksform vor Dir liegt. 
  6. Nun faltest Du die untere Spitze gerade nach oben zur Kante des Dreiecks, allerdings nur den Teil, den Du in Schritt 2 nach unten gefaltet hast. 
  7. Als nächstes faltest Du den linken Flügel wieder zurück in die Mitte (wie in Schritt 3). 
  8. Den unteren Teil des Flügels, steckst Du nun in die Tasche, die zwischen dem hinteren Papier und dem in Schritt 6 gefalteten kleinen Dreieck entstanden ist. 
  9. Danach wiederholst Du den 7. Schritt auch mit dem rechten Flügel des Dreiecks, sodass Du wieder ein Quadrat vor Dir liegen hast. 
  10. Zuletzt steckst Du auch den unteren Teil des rechten Flügels in die Tasche, die Du in Schritt 6 gefaltet hast - genau so wie schon in Schritt 8 - und fertig ist Deine Grundform für das Lesezeichen. Je nachdem für welches Motiv Du Dich entschieden hast, kannst Du jetzt mit der dafür vorgesehenen Vorlage weiter machen oder selbst kreativ werden (Monster, Tiere, Gesichter etc.).

 

a. Schwein (rosa Grundform) 

  1. Um das Schwein zu Ende zu basteln, nimmst Du Dir einen Bleistift und zeichnest auf das rosa Papier die Nase, die Ohren und den Ringelschwanz, auf das weiße Papier zwei größere Kreise für die Augen und auf das schwarze Papier zwei kleinere Kreise für die Pupillen und schneidest alles mit Deiner Schere aus. 
  2. Als nächstes nimmst Du Dir den Klebstift und klebst die ausgeschnittenen Teile jeweils an die vorgesehenen Stellen auf Deiner rosa Grundform (siehe Bild 3).
  3. Um das Schwein zu vollenden, nimmst Du Dir den schwarzen Filzstift und umrandest die Ohren, den Ringelschwanz sowie die Nase und malst dem Schwein noch Nasenlöcher. 
  4. Fertig! 

 

b. Krümelmonster (blaue Grundform) 

  1. Um das Krümelmonster fertigzustellen, nimmst Du Dir einen Bleistift und zeichnest auf das braune Papier den Umriss eines halben Cookies, auf das weiße Papier zwei größere Kreise für die Augen und auf das schwarze Papier zwei kleinere Kreise für die Pupillen sowie kleine Schokostückchen für den Cookie und schneidest alles mit Deiner Schere aus.
  2. Als nächstes nimmst du den Klebstift und klebst erstmal die Pupillen auf die Augen sowie die Schokostückchen auf den Cookie.
  3. Um das Krümelmonster zu vollenden klebst du jetzt noch die Augen und den Cookie (von innen auf die obere Seite der Tasche) an die jeweils vorgesehenen Stellen auf deine blaue Grundform (siehe Bild 4). 
  4. Fertig!

 

c. Tiger (orangefarbene Grundform)

  1. Um den Tiger zu vollenden, nimmst Du Dir einen Bleistift und zeichnest auf das orangefarbene Papier die Ohren, auf das rosa Papier einen ovalen Halbkreis, auf das weiße Papier eine Reihe spitzer kleiner Zähne und zwei einzelne große Eckzähne sowie zwei größere Kreise für die Augen und auf das schwarze Papier zwei kleinere Kreise für die Pupillen und schneidest alles mit deiner Schere aus.
  2. Als nächstes nimmst Du Dir den Klebstift und klebst die ausgeschnittenen Teile jeweils an die vorgesehenen Stellen (Zähne von innen auf die obere Seite der Tasche; rosa Halbkreis innen auf die untere Seite der Tasche) auf Deiner orangefarbenen Grundform (siehe Bild 3) und umrandest die Ohren mit dem schwarzen Filzstift. 
  3. Um den Tiger fertigzustellen, fehlen jetzt nur noch die schwarzen Streifen, die Du Dir am besten mit einem Bleistift vorzeichnest und dann mit deinem schwarzen Filzstift ausmalst. 
  4. Fertig!

 

d. Einhorn (weiße Grundform) 

  1. Um das Einhorn bis zum Ende zu basteln, drehst Du zunächst die Grundform so um, dass die Tasche auf der Rückseite ist und Du ein glattes Quadrat vor Dir liegen hast. Nun nimmst Du Dir einen Bleistift und zeichnest auf den Teil (der nicht gefaltet und somit frei ist) die Form eines Pferdekopfes, auf das rosa Papier die Mähne und das Innere der Ohren und auf ein weißes Papier die Ohren sowie das Horn und schneidest alles mit Deiner Schere aus.
  2. Als nächstes nimmst Du Dir den Klebstift und klebst die ausgeschnittenen Teile jeweils an die vorgesehenen Stellen auf Deiner weißen Grundform (siehe Bild 3).
  3. Nun nimmst Du Dir erst den schwarzen Filzstift und umrandest die Ohren (innerer & äußerer Teil), die Mähne und das Horn (Unterteilung, am besten in sechs Teile, nicht vergessen). Dann nimmst Du Deine bunten Filzstifte und malst damit das Horn des Einhorns so an, wie es dir am besten gefällt. Zum Schluss malst du dem Einhorn noch Nüstern und Augen.
  4. Fertig!

    12.05.2020

Krea-Idee Nr. 15

Für diese Bastelidee benötigt Ihr folgendes Material: Wasserfarbe, Flüssigkleber und ein Blatt Papier, Washi Tape oder auch Kreppband.
Anstatt mit einem Stift malt Ihr heute mit Kleber Euer Motiv/Eure Idee auf Papier (z.B. ein schönes Muster, eine tolle Landschaft, besondere Schriftzeichen oder oder oder) und lasst anschließend den Kleber gut trocknen. Dann malt Ihr das Bild großzügig mit Wasserfarben an. Klebt am besten vorher das Blatt in den Ecken an Eurer Unterlage fest, damit es sich nicht wellt. Und nun wieder trocknen lassen - fertig.
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren dieser ausdrucksstarken Technik. 

9.05.2020

Krea-Idee Nr. 14

Und so entsteht Schritt für Schritt ein kleiner Schlaufuchs:

1. Ihr braucht ( Bild 1): Papier, (schwarze Pappe oder schwarzes Papier), Kleber, Schere, Stift, ein schönes Papier als Hintergrund (zum Beispiel: blau).
2. erster Schritt (Bild 2): Auf ein weißes Papier die Formen (wie auf dem zweiten Bild zu sehen). 
3. zweiter Schritt (Bild 3): Die Formen mit orangefarbener Wasserfarbe ausmalen. Nach dem Trocknen der Farbe können die einzelnen Teile ausgeschnitten werden.
4. dritter Schritt (Bild 4): Erneut die Formen (wie auf dem vierten Bild) auf ein weißes Papier aufmalen und ausschneiden. Pupillen und Nase aus schwarzer Pappe ausschneiden. 
5. Wenn Ihr nun alle Teile vor Euch habt, können diese wie auf der Vorlage (Bild 5) aufgeklebt werden, und schon ist Euer Schlaufuchs fertig. Viel Spaß!

3.05.2020

Krea-Idee Nr. 13

Material (Bild 1): rote und schwarze Pappe, eine Klopapierrolle, Papier, Wasserfarben und Pinsel, vier Musterklammern, Schere, Kleber, Bleistift und Fineliner.

Schritt 1 (Bild 2): Schneide aus der schwarzen und roten Pappe jeweils vier Kreise für unsere Autoreifen aus. Die Kreise aus schwarzer Pappe sind etwas größer als die aus der roten Pappe. Du kannst die Größe der Reifen gut dank der Klopapierrolle abschätzen, die Öffnung der Rolle entspricht dem schwarzen Kreis. Schneide zwei weitere rote Pappkreise aus, die etwas größer sind als die Öffnung der Klopapierrolle, sodass sie gut vorne und hinten passen. Nun kannst du die Reifen (rot auf schwarz) zusammenkleben und mit Hilfe einer Musterklammer miteinander verbinden. Als nächstes schneidest du einen Mund aus weißem Papier aus und klebst diesen auf einen deiner roten Deckel. 

Schritt 2 (Bild 3): Jetzt kommt die Klopapierrolle zum Einsatz. Schneide vorsichtig einen Halbkreis in die Rolle und klappe diesen vorsichtig auf.

Schritt 3 (Bild 4): Male die Klopapierrolle mit roter Wasserfarbe an – versuche, dabei nicht allzu viel Wasser zu verwenden, sonst löst sich die Pappe auf. Solange die Farbe trocknet, kannst du die Augen aus Papier ausschneiden. Dann bekommen die Augen noch Pupillen aus schwarzem und blauen Filzstift/Fineliner und eine Umrandung. Zum Schluss, wenn die Rolle getrocknet ist, kannst du die Augen aufkleben und die Reifen mit Hilfe der Musterklammern befestigen.

Viel Spaß !

27.04.2020

Krea-Idee Nr. 12

Für die Frühlings-Klappkarte benötigt Ihr folgendes Material (Bild 1): bunte Pappe/ buntes Papier, Schere, Kleber, einen Stift sowie einen grünen Filzstift.

1. Schritt (Bild 2): Zeichne zwei Herzen aus unterschiedlichen Farben auf, dabei sollte ein Herz etwas kleiner sein als das Andere. Anschließend werden die Herzen ausgeschnitten.

2. Schritt (Bild 3+4): Male sechs gleich große Blüten auf buntes Papier/bunte Pappe und schneide sie aus. Jetzt falte alle Blüten senkrecht in der Mitte, bestreiche eine Seite jeder Blüte mit Kleber und befestige sie an der Seite einer anderen Blüte. Es entsteht eine große Blume. Auf das kleinere Herz wird nun der Stiel der Blume gemalt und anschließend der gebastelte Blumenkopf darauf geklebt.

3. Schritt (Bild 5): Zuletzt wird das kleine Herz auf das große geklebt und in der Mitte zugeklappt. Wenn man die Karte jetzt aufklappt, sollten sich die einzelnen Blütenblätter auffalten. 

Viel Spaß !

24.04.2020

Krea-Idee Nr. 11

Viel Spaß beim Basteln Eurer eigenen Antistressfigur!

1) Ihr braucht Papier, Stifte, durchsichtiges Klebeband, Watte oder zerkleinerte Wattepads.

2) Das gewünschte Motiv (z.B. Donut, Bärenkopf, Smiley, ...) zwei Mal aufs Papier zeichnen, ausmalen und ausschneiden. 

3) Die beiden Seiten exakt aufeinanderlegen. Anschließend zunächst nur sorgfältig die Ränder aneinander kleben und Watte einfüllen. (Ihr könnt auch ausprobieren, wie es sich anfühlt, wenn Ihr z.B. Bügelperlen statt Watte nehmt). 

4) Nun alles gründlich mit dem Klebeband umwickeln und kräftig drücken ...

Fertig :) 

19.04.2020

Krea-Idee Nr. 10

Bunte 3D-Hand:

1) Materialien: Stifte Eurer Wahl, Papier und gegebenenfalls Schere.

2) Hand auf das Papier legen, mit dem Bleistift umfahren und aufzeichnen.

3) Linien in möglichst gleichmäßigen Abständen – wie auf dem Foto zu sehen – auf das Papier zeichnen. 

4) In unterschiedlichen Farben anmalen.

5) Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr mit einem dunklen Stift noch zusätzliche Akzente setzen, die Hand umranden und das Bild ausschneiden.

Viel Spaß! 

17.04.2020

Krea-Idee Nr. 9

Ihr benötigt: ein Blatt Papier, Pappe, Schere, Kleber, einen Bleistift oder schwarzen Fineliner, Wasserfarbkasten, Pinsel und einen leeren Eierkarton.

Die Fotos zur Vergrößerung bitte ebenfalls anklicken!

Kranz: Zunächst zeichnet Ihr einen großen Kreis auf die Pappe und in die Mitte dieses Kreises einen kleineren Kreis. Das wiederholt Ihr auch auf dem Papier (damit es schön gleichmäßig rund wird, könnt Ihr entweder einen Zirkel oder auch eine Schüssel/einen Teller zur Hilfe nehmen). Wenn Ihr damit fertig seid, schneidet Ihr den Kranz aus und klebt die beiden Teile aneinander. Jetzt müsst Ihr nur noch die beiden Seiten mit den Wasserfarben anmalen und dann könnt Ihr auch schon mit den Blüten weitermachen. 

Blumen: Für die Blumen müsst Ihr den Eierkarton entlang der schwarzen Linien (siehe Fotos) ausschneiden. Um Euch das etwas zu erleichtern, könnt Ihr Euch natürlich auch die Linien vorher anzeichnen (am besten mit einem Fineliner). Sobald Ihr die Blüten ausgeschnitten habt, könnt Ihr sie mit den Wasserfarben so gestalten wie es Euch am besten gefällt.

Um den Kranz fertigzustellen, fehlen jetzt nur noch die Blütenblätter. Zeichnet sie auf Papier, malt sie mit Wasserfarben an und schneidet sie anschließend aus. Jetzt habt Ihr die Einzelteile fertig und müsst diese nur noch mit dem Kleber zusammenfügen und schon ist Euer Blumenkranz fertig!

15.04.2020

Krea-Idee Nr. 8

Ihr braucht (Bild 1) : schwarze Pappe/ schwarzes Papier, weiße Pappe/ weißes Papier (DinA 4), Wasserfarben, Pinsel, Strohhalm, Klebestift, Tesafilm, Bleistift, Fineliner, Schere und einen Becher Wasser.

1. Schritt ( Bild 2): Schneide einen Untergrund, z.B. Grasbüschel aus der schwarzen Pappe aus, der in der Breite auf Dein weißes Blatt Papier passt. 

2. Schritt ( Bild 3): Zeichne Dir eine Figur mit einem Regenschirm auf die schwarze Pappe auf und schneide auch diese aus. 

3. Schritt (Bild 4): Lege Deine Figur auf die schwarze Pappe und zeichne die obere Linie von dem Regenschirm ab, ziehe die Linie dann von der Kante des Regenschirms senkrecht gerade nach unten. 

4. Schritt (Bild 5): Schneide die so entstandene Form/Schablone aus.

5. Schritt (Bild 6): Positioniere deine schwarze Papp-Figur auf dem weißen DIN 4 Papier und berücksichtige das hinterher unsere „Wiese“ noch hinzukommt. Überdecke die schwarze Figur nun mit der gerade ausgeschnittenen Form/Schablone, sodass sie gleich keine Farbe abbekommt. Du kannst die Form vorsichtig mit Tesafilm befestigen. 

6. Schritt (Bild 7): Jetzt wird es bunt. Suche Dir schöne Farben aus Deinem Malkasten aus und verteile große mit Wasser verdünnte Farbkleckse auf dem oberen Rand von Deinem Bild. Dann pustest Du mit dem Strohhalm vom oberen Bildrand in Richtung unterer Bildrand und verteilst so viele bunte „Regentropfen“. 

7. Schritt ( Bild 8): Nun kannst Du die Farben trocknen lassen und anschließend die schwarze Pappschablone vorsichtig von der Regenschirmfigur abnehmen. Zum Schluss klebst Du noch deine Wiese hinzu. Du kannst Dein Bild noch mit ein paar Schmetterlingen schmücken. 

Viel Spaß!

14.04.2020

Krea-Idee Nr. 7

Material: ein buntes Blatt Papier (A4), Schere, Kleber, Bleistift/schwarzen Fineliner.

Nehmt Euch das bunte Papier und teilt es in vier gleich große Quadrate (alle Seiten gleich lang) und bei dem Teil, das dann noch übrig bleibt, teilt Ihr ein ca. 3 cm breites Stück ab (siehe Bild). Danach schneidet Ihr die einzelnen Teile aus. Den Streifen könnt Ihr erstmal zur Seite legen, den braucht Ihr erst später. Nehmt Euch jetzt drei von den vier ausgeschnittenen Quadraten und legt diese vor Euch hin. Jetzt faltet Ihr jedes Quadrat so in der Mitte (siehe gestrichelte Linie auf dem Bild), dass Ihr eine Ecke auf die andere legt, sodass ein Dreieck entsteht.

Als nächstes schiebt Ihr die einzelnen Dreiecke jeweils ungefähr bis zur Mitte ineinander (auch die beiden Äußeren), so, dass ein Kreis entsteht. Damit es etwas einfacher für Euch ist und die Teile besser halten, könnt Ihr diese auch mit dem Kleber ineinander kleben. Wenn Ihr damit fertig seid, sollte das Ganze ein bisschen wie eine Krone aussehen. Nun müsst Ihr die drei Spitzen gerade in die Mitte knicken, um den Boden zu formen. Auch hier braucht Ihr wieder den Kleber, damit der Boden stabil bleibt und zusammenhält. Wenn Ihr das ganze jetzt umdreht, habt Ihr das Körbchen und somit auch den Körper schon fertig.

Für die Ohren nehmt Ihr Euch den Streifen, den Ihr am Anfang zur Seite gelegt habt, und schneidet diesen zunächst in der Mitte durch. Jetzt zeichnet Ihr jeweils an ein Ende der Streifen eine Art Spitze, ungefähr so wie der obere Teil eines Hasenohrs und, wenn Ihr damit zufrieden seid, könnt Ihr das ausschneiden. Zum Schluss nehmt Ihr Euch den Kleber und klebt die beiden Ohren, die Ihr gerade fertiggestellt habt von innen an eine Ecke in das Körbchen und zwar so, dass die Spitzen nach oben zeigen. Schon seid Ihr fertig und könnt Euer Körbchen zum Beispiel noch mit Ostereiern befüllen.

13.04.2020